​Plus500 - ​​Bester Broker für Anfänger​ ✔

Wie Du aus 500€ mit einer funktionierenden Trading Strategie 50.000 Euro machen kannst.

​Wichtig: ​Zuerst Strategie lernen (auf kostenlosen Demokonto) und Basiswissen über Online Trading (CFD Trading) aneignen. Erst dann mit Echtgeld traden. ​Drücke unten den blauen Button und es kann losgehen!

Plus500 - Deutschlands beliebtester CDF-Broker für Anfänger

​Seit 2015 trade ich fast täglich auf der Handelsplattform Plus500. Dieser CFD-Broker ist vor allem für Anfänger im Online-Trading ​prädestiniert. Seine einfache Handhabung erleichtert ​Neulingen den Einstieg in profitables Trading.    

​Wichtig: Ein ausführlicher Test und ein seriöser Broker alleine bringen dir nichts. Wenn Du ​mit Traden ​wirklich Online Geld verdienen möchtest ​braucht es etwas mehr. Der erfolgreiche Handel mit CFDs ist trotzdem kein Hexenwerk! Das brauchst Du:

  • ​Zum Üben einen Broker mit kostenlosen Demokonto.
  • ​Etwas Zeit, Disziplin und Geduld.
  • ​Eine funktionierende Trading Strategie!

Gratis Download

​Online Trading  kann sehr profitabel sein. Du solltest ​von Anfang kostspielige Fehler vermeiden​ und strategisch Schritt für Schritt dein Depot vergrößern. Die Börse ist kein Spielcasino! Mit etwas Disziplin, dem festen Willen Geld zu verdienen und einer profitablen Handelsstrategie ist ​einiges möglich.

+++ ​7 ​motivierende Beispiele (in Englisch):

16-jähriger Junge macht aus £150 60.000 Pfund, nachdem er sich selbst das Traden beibrachte.

Gefängnisinsasse lernt erst lesen, dann traden. Heute ist er Millionär!

Schüler macht Hunderttausende mit Online Trading.

Daytrader macht aus 500$ 100.000 Dollar - in 3 Monaten!

Nicolas Darvas (Tänzer) macht aus $6.000 in 18 Monaten über $2.000.000.

Körperlich gehandicapte Inderin ​tradet erfolgreich im Bett!

Wie ich aus $583 mit Daytrading $335,027 machte!

​>> Zum Artikel

​>> Zum Artikel​

​Manche Begriffe sind für Anfänger verwirrend. Lass Dich davon nicht aufhalten. Ich erkläre Dir möglichst einfach alles was Du über CFD-Trading wissen musst.

Beim Plus500 Testbericht werde ich zusätzlich mit Bildern die einfache Handhabung der beliebten Trading Plattform dokumentieren.

​Plus500 Broker Test 2020

Broker Plus500 mit Demokonto

​Die wichtigsten Vorabinformation in Kurzform. Ich bin semiprofessioneller Trader und seit 2015 bei Plus500. Fast täglich trade ich zwischen 2 bis 4 Stunden. Daytrading in Vollzeit hatte ich für 4 Monate praktiziert. Das war mir zugegeben zu stressig! 

Teilzeit-Daytrading ist wahrscheinlich nicht nur für mich die bessere Alternative. Finanziell ertragreich, wenn konsequent durchgeführt.

Plus500 ist eine sehr gute Plattform, wenn auch nicht perfekt. Hier trade ich erfolgreich nach einer einfachen Trading Strategie. Für eine andere, komplexere Strategie, benötige ich die Handelsplattform MetaTrader. Diese ​unterstützt Plus 500 nicht, weswegen ich dafür einen anderen sehr guten Broker benutze.

Regulierung & Sicherheit

​Bevor Du ein Handelskonto eröffnest und Geld investiert, möchtest Du natürlich sichergehen, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt.

Strenge Auflagen müssen erfüllt werden, damit ein Broker eine Lizenz von einer staatlichen Aufsichtsbehörde bekommt. Ein Verstoß gegen eine Regulierung bedeutet den sofortigen Entzug der Lizenz. Ein Betrug kann bei regulierten Brokern deswegen nahezu ausgeschlossen werden.

Da Plus500 mehrere Tochterfirmen besitzt, gibt es unterschiedliche Regulierungen. Europäische und deutsche Trader handeln unter der Lizenz aus Großbritannien. Plus500 UK Ltd ist autorisiert und reguliert durch die FCA (# 509909).

Durch diese Regulierung sind außerdem Kundengelder bis zu 85.000 £ (Einlagensicherung) abgesichert.

Das Wichtigste betreffs Sicherheit zusammengefasst:

  • ​Der Broker Plus500 UK LTD ist durch die FCA reguliert.
  • ​Einlagensicherung bis zu 85.000 £ garantiert.
  • ​Kundengelder ​und Unternehmensgeldern werden getrennt aufbewahrt.
  • Das Unternehmen ​ist schuldenfrei und hat eine hohe Liquidität.
  • Plus 500 ist außerdem an der Börse notiert.

​Handelsangebot und Konditionen 

Bei dem Anbieter Plus500 kannst Du CFDs auf über 2000 verschiedene Märkte handeln. Das Portfolio besteht aus Währungen (Forex), Aktien, Aktienindizes, ETFs , Rohstoffe, Kryptowährungen und Optionen.

​CFDs sind ein Hebelprodukt. Der maximale Hebel ist für Privatanleger seit der ESMA Beschränkung maximal 1:30. Für ein gewinnorientiertes strategisches Vorgehen ist der Hebel zweitrangig und deswegen ausreichend.

Der CFD Handel bei Plus500 ist kommissionsfrei! Spreads werden (zum Beispiel bei Öl) schon ab 0.02 Punkten angeboten. Der Anbieter ist damit mehr als nur konkurrenzfähig.

Das Angebot eines garantierten Stop-Loss ist für ein effektives Risikomanagement ein Muss. Nur wenige Anbieter bieten dies an. Insgesamt ist der Broker mit seinen Handelskonditionen gut positioniert.

​Plus500 Demokonto 

​Das Plus500-Demokonto ist kostenlos und zeitlich ungebrenzt nutzbar. Mit virtuellen 40.000 Euro kann die Handelsplattform risikolos und ausgiebig getestet werden.

Eine Tatsache ist dabei aber noch wichtiger. Handelsstrategien können vor dem Echtgeldeinsatz ​auf ihre Profitabilität getestet werden.

​Vor- und Nachteile zusammengefasst

  • ​Der Broker ist reguliert und Kundengelder sind abgesichert.
  • ​Zeitlich unbegrenztes Demokonto!
  • ​PayPal als Zahlungsmethode.
  • Einfach zu bedienende Handelsplattform. Ideal für Anfänger.
  • Sehr große Auswahl an handelbaren Märkten.
  • Keine verstecken Gebühren und ​geringe Kosten beim Handel.
  • Support 24/7
  • Kein Telefonsupport, nur Chat und E-Mail.
  • Kein Metatrader.

​Wie funktioniert der Handel bei Plus500? – Schritt für Schritt Anleitung

​Im folgenden Sreenshot möchte ich Dir einen ersten Überblick über Plus500 Benutzeroberfläche geben. Die Handelsplattform ist sehr einsteigerfreundlich und fast schon intuitiv zu bedienen.

Plus500 Benutzeroberfläche

1. Wähle einen von über 2000 Märkten aus

Auf der linken Seite der Benutzeroberfläche wählst Du einen geeigneten Markt aus. Nicht jeder Markt ist für meine downloadbaren Trading Strategien optimal. Positiv: Du kannst den Markt sekundenschnell screenen, um das für Dich richtige Asset zu traden.

2. Wähle deine Einstellungen für die Chartanalyse

Die richtigen Einstellungen sind für ein profitables Handelssystem von großer Bedeutung. Die passenden Einstellungen Für meine Trading Strategien habe ich durch Erfahrung, Lernprozesse und Backtesting gefunden.

Die Wichtigsten sind Zeiteinheit, Diagrammtyp (hier Kerzenchart) und vor allem die Indikatoren.

3. Kaufe oder Verkaufe deinen Vermögenswert

Du kannst bei Plus500 mit CFDs auf steigende oder fallende Kurse setzen. Leerverkäufe (short selling) sind in jedem Markt möglich. Weitere wichtige Einstellungen im nächsten Screenshot.

​Weitere wichtige Einstellmöglichkeiten

​Geld- und Risikomanagement sind für profitables Trading von zentraler Bedeutung. Klickst Du auf Kaufen oder Verkaufen öffnet sich ein neues Fenster. Dort findest Du alle benötigten Risikomanagement-Tools.

Plus500 Risikomanagement-Tools

1. Investmentbetrag

Wähle den Betrag für dein gewähltes Asset aus. Bei meinen Strategien setzt Du 1% deines Gesamtkapitals ein. Mehr nicht. Eine Nachschussplicht existiert nicht mehr. Du kannst pro Trade maximal 1% verlieren, aber bei sehr guten Trades weitaus mehr gewinnen.

2. Bei Gewinn schließen

Hier kannst Du den Kurs eingeben wann deine Position automatisch geschlossen wird.

3. Bei Verlust schließen

Analog zu Punkt 2 kannst Du hier deinen stop-los im Verlustfall wählen.

4. Garantierter Stopp

Deine Stopp-Loss Order kann unter Umständen bei bestimmten Marktbedingungen nicht ausgeführt werden. Mit der Handelsorder "Garantierter Stopp" wird deine Order hundertprozentig ausgeführt.

5. Trailing Stopp

Eine der wichtigsten Börsenregeln lautet: „Gewinne laufen lassen, Verluste begrenzen“. Mit der Orderart "Trailing-Stop" ist dies möglich.

6. Nur Kaufen, wenn Kurs

Du ahnst es schon. Bei dieser Order kaufst Du automatisch erst bei einem von Dir eingestellten Kurs. 

Fragen & Antworten ​

​Hallo lieber Besucher meiner Webseite, hier möchte ich noch einmal zusammengefasst auf gängige Fragen zum Broker Plus500 eingehen. Bestehen deinerseits noch offene Fragen kannst Du mich gerne kontaktieren. Ich werde mir Mühe geben Dir schnell und ausführlich zu antworten.

Welche Plattformen bietet Plus500 an?

  • ​Desktop-Version zum Download.
  • ​WebTrader als browserbasierte Alternative. Vorteil: Ist von jedem PC oder Laptop mit Internetzugang von jedem Ort der Welt aufrufbar.
  • ​Mobile Trading-Plattformen für Androis und iPhone.  

​Profi-Tipp: Eine Plus500 App ist zwar schön und gut - professionell traden kannst Du mobil damit jedoch nicht. Der Bildschirm von Smartphones ist einfach zu klein für profitables Trading.

​Du kannst zweifelsohne mit CFD-Trading Geld verdienen. Mache das aber in Ruhe zuhause auf einem großen Computerbildschirm. Auf deinem Handy solltest Du gegebenfalls nur stops nachziehen oder deine Kurse nachschauen.

Wie seriös ist Plus500?

​Das Unternehmen wurde bereits im Jahr 2008 gegründet und ging Juli 2013 an die Börse. Der Broker ist FCA reguliert und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Die große Anzahl positiver Kundenbewertungen sprechen zusätzlich für die Seriosität des Unternehmens.

Welche Gebühren fallen bei Plus500 an?

​Der Anbieter finanziert sich größtenteils durch Spreads. Im Gegensatz zu anderen Brokern ​fallen keine Kommissionen an. Zusätzlich können Übernachtkosten & eine Inaktivitätsgebühr anfallen. Für den aktiven Daytrader spielen diese aber keine Rolle.

Bietet Plus500 ein Demokonto an? 

​Ja, neben dem Echtgeldkonto bietet der Broker auch ein Demokonto an. Die Mindesteinzahlung für das Echtgeldkonto beträgt 100 Euro.

Das Demokonto ist zeitlich unbegrenzt nutzbar. Im Vergleich beschränken die meisten anderen Anbieter dies meistens auf 2 Wochen.

​Welche Ziele kann ich erreichen?

​Das hängt letzten Endes von Dir ab. Möchtest Du ein bischen nach Bauchgefühl zocken oder strategisch und diszipliniert schnell dein Geld vermehren?

Du kannst ​alles verlieren, ​ein sehr gutes Nebeneinkommen realisieren oder ​Berufstrader werden. Du solltest Dir realistische Ziele setzen und ​einen kühlen Kopf ​bewahren.

Ich ​habe anfangs gerade einmal 500 Euro eingezahlt mit dem Ziel daraus 1.000 Euro zu machen. Das ging relativ schnell. Dann 2.000, 5.000, 10.000, etc. Immer Schritt für Schritt, keine Experimente, keine Ausnahmen von der Regel. Immer nach meiner Trading Strategie. Kein Zocken!

Trotz allem habe ich mich weitergebildet und bei einem zweiten Broker neue Strategien meines Mentors getestet. Auf einem Demokonto. Erst als ich mit der neuen Methode vertraut war ​wechselte ich auf das Echtgeldkonto.


​Impressum     Datenschutz

>